Transparenz

Transparenz

Bewertung:  / 13

Transparenz als Durchsichtigkeit verstanden beschreibt, wie weit mein Blick reicht. Ein anderes Verständnis von Transparenz versteht diese als das "Durchscheinen". Durchscheinen tut aber nicht unser Blick, sondern die Sache selbst, die oft am Grund des Durchsichtigen Wassers der Vorgänge ruht und uns entgegenscheint. Die Sache scheint uns durch die Vorgänge an, wenn wir von ihr ergriffen sind. Dieses zweite Verständnis von Transparenz, das Durchscheinen, ist die notwendige zweite Komponente. Im Vortrag "Die Frage nach der Technik"[1] (bzw. "Das Gestell") geht Martin Heidegger auf die Abwesenheit der Transparenz als das Durchscheinen ein und nennt sie die "Seinsvergessenheit".

Weiterlesen...

DIALOG: Transparenz und Vertrauen

Bewertung:  / 12

Die Eröffnung des Dialoges bildet die These aus dem Artikel "Transparenz". Ziel des Dialoges ist die Präzisierung, Vereinfachung, Vertiefung und Korrektur dieser These.

These (Version 1): Transparenz im Sinn von Durchsichtigkeit ist eine Eigenschaft des Unternehmens als logischem Apparat. Sie kann die Transparenz im Sinne des Durchscheinens der Sache verstellen. Ein Unernehmen, das als logischer Apparat geführt wird, braucht alle Ressourcen menschlicher kreativität zur Erhaltung und zum Ausbau und zur Politur des Apparates. Das Scheinen des lebendigen Menschen ist die Energiequelle dieses Glanzes und darf selbst nicht in Erscheinung treten. Dadurch verkümmert der lebendige Schein und die Wesensbegegnung im Sinne von Ergriffenheit im Wahrnehmen des Gegenübers. Diese Kümmernis ist das Drama unserer Zeit.

Banken sind Unternehmen, die von der Begegnung und vom Vertrauen zwischen Menschen leben. Gerade sie sind geeignet neue Wege aus der Seinsvergessenheit zu suchen und zu gehen.

Max

Weiterlesen...

Wenn das Bankwesen durchsichtig wird

Bewertung:  / 17

Was kann sich durch Einblicke ändern? Schon mal beim Bauern Milch gekauft – oder im Supermarkt? Warum tendieren wir im Supermarkt dazu den eigenen Vorteil zu maximieren und achten beim Bauern auf einen Fairen Preis – fair für Käufer und Verkäufer? Es lässt sich auch die Erfahrung beim Bauern (so wie alles) mit individueller Nutzenmaximierung erklären: wir zahlen eben für das Erlebnis, haben Angst vor schlechter Nachrede,…

Weiterlesen...